Nachwuchskletterer hoch hinaus beim Frankenthaler Kids Cup am 20. Oktober 2019

Stolz halten die jungen Sportler ihre Urkunde in die Höhe und nehmen ihren wohlverdienten Applaus sowie die Gratulationen von Norbert Lau, Leistungssportreferent im Landesverband Rheinland-Pfalz und Peter Seiler, 1. Vorsitzender der DAV Sektion Frankenthal entgegen.

Den ganzen Tag über stellten die insgesamt 66 Teilnehmer Kraft, Ausdauer, Technik und Konzentrationsvermögen unter Beweis. Der Wettkampf startete um 10 Uhr mit der Ausgabe der Laufzettel, die es bis 15 Uhr abzuarbeiten galt. In diesem Zeitraum hatten die Nachwuchskletterer drei Toproperouten, vier Boulder und eine Speedroute zu meistern. Je nach Altersklasse waren verschiedene Schwierigkeitsstufen zwischen dem vierten und neunten Grad auf der UIAA-Skala zu lösen. Eingeteilt waren die Kinder in die Alterskategorien Bambini, U10, U12 und U14.

Spannend wurde es vor allem in der Kategorie U12 während des Stechens um den ersten Platz zwischen Finn-Lucas Scholtes (Sektion Trier) und Finn Machwirth (Sektion Saarbrücken), die zur finalen Entscheidungsfindung eine Zusatzroute klettern mussten.

In der Tageswertung belegten schließlich folgende Teilnehmer die ersten drei Plätze:

Bambini  
1. Platz: Rosalie Gieser  
2. Platz: Jan Machwirth  
3. Platz: Mads Currlin  
   
U10 weiblich U10 männlich
1. Platz: Wilma Keller 1. Platz: Till Salewski
2. Platz: Jule Zöllner 2. Platz: Peter Bindl
3. Platz Talida Elsässer 3. Platz: Maximilian Christ
   
U12 weiblich U12 männlich
1. Platz: Alma Magdalena Altes 1. Platz: Finn-Lucas Scholtes
2. Platz: Daphné Dubois 2. Platz: Finn Machwirth
3. Platz: Nora-Marie Elsässer 3. Platz: Kevin Schaubert
   
U14 weiblich U14 männlich
1. Platz: Hannah Hattenbach 1. Platz: Otto Reiter
2. Platz: Louisa Maaß 2. Platz: Benjamin Höh
3. Platz: Jana Boll 3. Platz: Lennart Grimm

Durch die Teilnahme am Frankenthaler Kids Cup sowie am bereits stattgefundenen Kids Cup in St. Wendel ergab sich eine Gesamtwertung für die Alterskategorien U10, U12 und U14. Die jeweils sechs Bestplatzierten haben nun die Chance, sich für das Westdeutsche Finale in Siegen am 23. November 2019 zu qualifizieren. Aus der Sektion Frankenthal sind folgende Kandidaten mit dabei:

Lukas Mikeš (U10), Elias Kauther (U10), Viola Herbst (U12), Kevin Schaubert (U12), Karl Sprenger (U12) und Jana Boll (U14).

Am Ende hatten jedoch – ganz gleich auf welchem Platz die jungen Kletterer landeten – alle ihren Spaß, bestätigten Elias Kauther und Viola Herbst. In diesem Sinne konnten alle ihr Ziel erreichen. Demnach Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

Ein herzlicher Dank geht an die Organisatoren Marco, Jonas und Hendrik Boll, an den Routenschrauber Eric Rouven Seiler, an die Schiedsrichterin Christa Lau sowie an alle Helferinnen und Helfer, die – egal ob an der Theke, beim Sichern, Spotten oder Auf- und Abbauen – eine solche Veranstaltung möglich gemacht haben. Vielen Dank!

Einiges los beim Frankenthaler Kids Cup 2019
Bambini
U 10 weiblich
U 10 männlich
U 12 weiblich
U 12 männlich
U 14 weiblich
U 14 männlich
Suchen:
Weitere Beiträge