Risikomanagement

Im Risikomanagement der Sektion wird beschrieben was im Fall eines schweren Unfalls während Sektionsveranstaltungen aller Art zu tun ist. Dies betrifft sowohl die Kletterhalle als auch jede Art von Sektionsveranstaltungen „outdoor“. Zusätzlich gibt es noch Informationen zum Thema „Haftung der ehrenamtlichen Tourenführer unterwegs“

Bei privaten Unternehmungen (auch von Fachübungsleitern, Trainern, Jugendleiter, Familiengruppenleiter usw.) hilft die Notrufnummer des ASS (Alpiner Sicherheitsservice), die ebenfalls ständig (7 Tage/24 h) zu erreichen ist: +49 (0)89 / 30 65 70 91

weitere Downloads zum alpinen Sicherheitsservice:
DAV-ASS Flyer Schadenformular: DAV-ASS_Schadenanzeige.

Weitere Information unter: https://www.alpenverein.de/DAV-Services/Versicherungen/

Das Risikomanagement kann auch als PDF ( 143kB) herunter geladen werden.

Im Anhang zum Risikomanagement finden Sie nähere Informationen zur Begriffsdefinition Risikomanagement, zur Tourenplanung und zum Risikomanagement beim Bergwandern.

Der Anhang zum Risikomanagement kann auch als PDF ( 94kB) herunter geladen werden.

Im folgenden „Krisenmanagement für Tourenleiter“ werden die todo´s aufgelistet die im Fall eines schweren Unfalles zu beachten sind. Im Gegensatz zum Risikomanagement, das Verein und Halle behandelt, geht es hier in komprimierter Form um den Tourenleiter unterwegs.

Das Krisenmanagement für Tourenleiter kann auch als PDF (158kB) herunter geladen werden.

weitere Downloads: